Zahnfleischprobleme (Parodontose)

 

Parodontitis ist auf den ersten Blick schwer zu erkennen. Was mit gelegentlich blutendem Zahnfleisch anfängt, führt auf Dauer zum Abbau des Kieferknochens und damit zu lockeren Zähnen. Unbehandelt führt die Parodontitis immer zu Zahnverlust. Insgesamt sind 40 Prozent aller Bundesbürger von dieser Krankheit betroffen. Bereits Kinder leiden an dieser Zahnentzündung. Mit der Lasertechnik hat man eine Alternative gegen das schmerzhaftere Schneiden bei Parodontitis gefunden. Die Zahnfleischbehandlung mit dem Laser erfolgt durch gezielte und vollständige Konkremententfernung bei absoluter Schonung der Zahnwurzel. Durch die hohe Wasserabsorption verursacht durch Laserstrahlen wird der Feuchtigkeitsanteil in den Zellen der Keime verdampft. Die Bakterien platzen auf und sterben somit ab.

VIEL WIRKUNG - KEINE NEBENWIRKUNG
MIT SANFTEM LASERLICHT GEGEN BAKTERIEN

 

Mit sanftem Laserlicht entzündungsverursachende Bakterien erfolgreich bekämpfen und damit den Erfolg einer parodontalen, periimplantären oder einer Wurzelbehandlung sichern, überzeugen Sie sich selbst!

Sie haben Interesse an dieser innovativen, schmerzarmen und nebenwirkungsfreien Therapie? Rufen Sie uns an.

 

Tel.: 0621-812498