Computernavigierte Implantation

Was vor wenigen Jahren noch als utopisch erschien, ist heute möglich. DVT (dreidimensionale digitale Volumentomographie) erlaubt spektakuläre Visualisierungen, Simulationen und Planungen, die zu genauen Eingriffen umgesetzt werden können.
Eine exakte Analyse der Knochenverhältnisse und anatomischen Strukturen ist möglich, selbst kleinste Auffälligkeiten lassen sich auffinden.


So kann die computernavigierte Implantation am PC genauestens simuliert werden und emfpindliche Nerven und Regionen geschützt werden. Darauf basierend hergestellte, absolut präzise Bohrschablonen ermöglichen das exakte einsetzen der Implantate unter optimaler Sicherheit - meistens sogar ohne Skalpell und Naht.
Dadurch wird das Implantieren besonders sanft, die Eingriffszeit verkürzt, die Schwellung vermindert und die Heilung stark beschleunigt.

In vielen Fällen erfolgt sofort anschließend, am selben Tag, die Versorgung mit dem im Voraus angefertigten, festsitzenden Zahnersatz.
Diese Sofortversorgungsmethode wurde speziell für Personen entwickelt, für die es aus beruflicher, gesellschaftlicher und persönlicher Sicht wichtig ist, jederzeit mit festsitzendem, ästhetischen Zahnersatz versorgt zu sein

3D-Diagnostik ist eine von vielen sinnvollen Methoden, die eine sichere Zahnbehandlung im Bereich der implantologie ermöglichen. http://www.sicat.com/no_cache/de/eur/support/video-bibliothek/video/4.html

 

http://www.integrierte-implantologie.de

http://www.orangedental.de/images/orangedental/news/3DRoentgenwegweiser.pdf